Skiurlaub in Verbier mit dem SCW 12.-19. Januar 2019


Ihr wollt dort hin, wo es auch die Freeride-Weltelite einmal im Jahr hinzieht.

Dann seid Ihr hier genau richtig, denn es geht zu dem Mekka des Freerideparadies in den Alpen.

Verbier ist ein Ort mit Skigebiet in den Schweizer Alpen im Kanton Wallis. Das Skigebiet ist Teil des 4 Vallées-Skigebiets, zu dem neben Verbier noch Nendaz, La Tzoumaz, Veysonnaz, Thyon, Les Collons, Les Masses und Bruson gehören. Mit seinen mehr als 410 Pistenkilometern und 95 Liften ist Verbier eines der größten Skigebiete der Welt und ist eines der ersten „off-piste“-Gebiete der Alpen. Höchster Punkt des Skigebiets ist der südöstlich von Verbier gelegene Mont Fort (3330 m ü.M.).

Sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene finden hier optimale Bedingungen

Skilehrer des SCW stehen allen Teilnehmern, vom Anfänger bis zum Könner, zur Verfügung .

Kursleiter jochen reupke

Zum Preis von nur 630 bieten wir euch Unterkunft in modernen Chalets, 6-Tage-Skipass und einen 6-Tage-Skikurs in entsprechenden Leistungsgruppen.

Meldeschluss ist der 25.11.2018 Bei Anmeldung wird eine Anzahlung von 300€ fällig, die auch bei Rücktritt (ohne Ersatzperson) einbehalten wird. Die Restzahlung ist unbedingt bis zum 11.12.2018 zu leisten.

Dienstags findet ein gemeinsamer hüttenabend statt

Die Anreise erfolgt in Eigenregie. Fahr- und Wohngemeinschaften für die Chalets können bei Wolfgang Reupke nachgefragt werden. Für die Endreinigung der Chalets ist eine Reinigungspauschale pro person ca.30fr

Die Zahlungen bitte auf folgendes Konto

bei der Sparkasse Neunkirchen:

Konto: 412 66 153

BLZ: 592 520 46

Iban: DE 62 5925 2046 00 412 66 153

Bic: 592 520 46

Wir sehen uns in Verbier!!! Wolfgang

Fahrtleitung: Wolfgang Reupke

Kontakt: Tel.: 06821-22029 fa. asd

Handy:01636013685

Kontakt reupke.wolfgang@gmx.de

Unterkunft: Chalets/Selbstverpflegung

Bettwäsche und Handtücher sind mitzubringen

Eingabe navi postleitzahl verbier wallis 1936

Bitte vorab kurz bei mir melden wer mitfahren möchte.

Damit eine Planung besser möglich ist.

Viele Grüße

Wolfgang Reupke