Teilnahmebedingungen für Fahrten des Skiclub Wiebelskirchen e.V.


1) Bei Ausübung des alpinen Skisports gilt generell für jeden Kursteilnehmer bzw. Rennläufer Helmpflicht. Nichtbeachtung führt zum Ausschluss vom sportiven Teil der Maßnahme. Die Übungsleiter bzw. Betreuer sind berechtigt, gegen die vor Ort übliche Leihgebühr einen Helm auf Kosten des entsprechenden Teilnehmers bzw. dessen Erziehungsberechtigten zu beschaffen. Zusätzlich sind die Teilnehmer verpflichtet den Helm immer während des Fahrens zu tragen.

2) Die Teilnehmer dürfen in Kleingruppen (mind. 3 Personen) mit mindestens einem Handy nach Abmeldung bei den Betreuern an ausgewählten Liften und Pisten einen halben Tag ohne Aufsicht frei fahren. Die Betreuer planen in dieser Zeit die Skitaufe auf einer Hütte in der Nähe (welche allen bekannt ist), sind jederzeit telefonisch erreichbar und bei Bedarf in kürzester Zeit bei den Teilnehmern.

3) Die Teilnehmer dürfen in Kleingruppen (mind. 3 Personen) mit mindestens einem Handy von der Jugendherberge aus nach Alpendorf alleine einkaufen gehen, sofern sie sich zuvor bei den Betreuern des Skiclub Wiebelskirchen e.V. abgemeldet haben.

4) Fehlverhalten eines Teilnehmers – insbesondere Alkohol- und Drogenmissbrauch – während einer Jugendfahrt berechtigen die Übungsleiter bzw. Betreuer vor Ort, den betreffenden Teilnehmer durch einfachen Mehrheitsbeschluss auf dessen Kosten bzw. auf Kosten seiner Erziehungsberechtigten von der Teilnahme auszuschließen und gegebenenfalls die Heimreise zu organisieren, deren Kosten von den Eltern des Teilnehmers zu tragen sind. Grundlage für die Entscheidung ist das deutsche Gesetz zum Schutze der Jugend in der Öffentlichkeit sowie die allgemeinen deutschen Gesetze in der jeweils geltenden Fassung; bei strengeren Gesetzen im Reiseland gelten diese. Hierunter fallen auch Hausordnung, Beförderungsbedingungen bzw. -ordnungen der Liftgesellschaften, Anordnungen des Busfahrers, etc.

5) Der Skiclub Wiebelskirchen e.V. übernimmt keinerlei Haftung für vergessenes, beschädigtes oder zerstörtes Gepäck oder sonstiges Eigentum eines Teilnehmers, ausgenommen bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.

6) Teilnehmer haben grundsätzlich kein Recht auf Reisepreiserstattung oder -minderung. Soweit ein Teilnehmer aus Gründen, die er selbst zu vertreten hat, eine Fahrt nicht antreten kann oder abbrechen muss und hierdurch Kosten entstehen, welche die Höhe der Anzahlung oder des Reisepreises insgesamt übersteigen, hat er auch diese zu tragen.

7) Im Falle der Abmeldung kann eine bereits getätigte Anzahlung wegen der Kosten des verlorenen Platzes vom Skiclub Wiebelskirchen e.V. nicht erstattet werden.

8) Bei nicht Einhalten der Zahlungsfristen, kann der Skiclub Wiebelskirchen e.V., nachdem die betreffende Person gemahnt wurde und dann immer noch keine Zahlung erfolgt ist, diese von der Skifreizeit ausschließen. Bei zuvor erfolgter Anzahlung bleibt diese dann ebenfalls einbehalten.

9) Mit dem Akzeptieren der Teilnahmebedingungen überträgt der Teilnehmer bzw. dessen Erziehungsberechtigter dem Skiclub Wiebelskirchen e.V. sämtliche Auswertungs- und Nutzungsrechte an den von ihm bzw. dessen Vertretern im Rahmen der Maßnahme hergestellten Bild-, Film- und Tonaufnahmen auf exklusiver, sowie zeitlich, inhaltlich und örtlich unbeschränkter Basis im Zeitpunkt der jeweiligen Rechteentstehung. Der Teilnehmer bzw. dessen Erziehungsberechtigter ist damit einverstanden, dass die gefertigten Aufnahmen in jeglicher Form durch den Skiclub Wiebelskirchen e.V. oder durch von diesem beauftragte Dritte verwertet werden; dies schließt auch die Verbreitung und Veröffentlichung der betreffenden Aufnahmen in jedem heute bekannten oder unbekannten Medium ein.

Dieser Abschnitt dient der rechtlichen Absicherung des Skiclub Wiebelskirchen e.V. um o.g. Aufnahmen den Teilnehmern zur Verfügung zu stellen und Werbung in eigener Sache zu machen (z.B. Zeitung, Internetauftritt, Facebook).

10)Aus versicherungstechnischen Gründen ist die Mitgliedschaft im Skiclub Wiebelskirchen e.V. Voraussetzung für die Teilnahme an der Jugendfreizeit nach St. Johann (Nichtmitglieder müssen bis spätestens 1 Monat vor Fahrtbeginn eingetreten sein.).

 

Stand: 09. Juli 2015